AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s)
Weingut Königshof,
Elisabeth Ries
Rheinallee 43
56154 Boppard

Bestellung
Die Bestellung kann mündlich, fernmündlich, oder schriftlich per Post oder E-Mail erfolgen.

Vertragsabschluss
Der Kaufvertrag kommt, vorbehaltlich eines Widerrufsrechtes, mit unserer separaten Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande. Alle Angebote sind freibleibend. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ihre Bestellung ist verbindlich, und mit ihr erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Der Verkauf von Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahre ist verboten. Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Erwachsene. Der Besteller hat dafür Sorge zu tragen, dass die Ware beim Empfang von einer volljährigen Person entgegengenommen wird.

Lieferzeiten/Lieferkostenpauschale
Die Lieferzeit beträgt in der Regel ca. 3 – 6 Tage ab Bestelleingang. Sollten wir diese Frist einmal nicht einhalten können, werden wir Sie umgehend informieren. Die Preise verstehen sich für die 0,375-, 0,75-, 1,0- Ltr.-Flaschen einschließlich Glas und Mehrwertsteuer.

Die Verpackungs- und Versandkostenpauschale innerhalb Deutschlands ohne Inselzuschlag beträgt für:
3 ,6 ,12 , 15 oder 21 x 0,75 Ltr.-Flaschen sowie für 12 oder 18 x 1,0 Ltr.-Flaschen 11,40 €.
Bei einer Versandmenge von mehr als 84 Flaschen pro Bestellung erstellen wir ein spezielles Angebot.
Beim Ausverkauf einer in Auftrag gegebenen Sorte behalten wir uns vor, preis- und güteähnlichen Wein zu liefern. Wir bitten Sie, die Flaschenanzahl sowie die Weinsorten unmittelbar bei Empfang auf deren Übereinstimmung mit der Bestellung zu überprüfen. Sollte die gelieferte Ware nicht mit der bestellten Ware übereinstimmen, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit uns in Verbindung.

Einkaufs- oder Lieferungsbedingungen der Auftraggeber sind für uns unverbindlich.

Ersatz-/Teillieferung
Sollte einmal der von Ihnen bestellte Wein bzw. die von Ihnen bestellte Ware nicht verfügbar sein, beispielsweise wegen jahrgangs- oder ausstattungsbedingter Änderungen, sind wir zur Leistung nicht verpflichtet. Wir werden Sie aber unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und evtl. bereits erfolgte Zahlungen zurückerstatten. Wir sind auch gerne bereit, mit Ihnen die Lieferung einer nach Preis und Qualität vergleichbaren Ware abzustimmen.

Preise/Mehrwertsteuer/Eigentumsvorbehalt
Unsere Preise sind Endpreise in Euro inklusive der aktuellen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass ein Artikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist. Wir geben deshalb keine Liefergarantie. Es gilt: Nur solange Vorrat reicht. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Weinguts Königshof, Elisabeth Ries, Rheinallee 43, 56154 Boppard

Bezahlung
Bei Neukunden gilt Zahlung per Vorauskasse. Das Weingut Königshof behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlarten auszuschließen, bzw. die Zahlarten Lastschrift oder Vorauskasse einzusetzen. Die Rechnungsbeträge sind rein netto bei Bezug zahlbar.

Lastschrift
Für den Fall, dass Lastschriften von der Bank wegen Ihrer Seite verschuldeter Umstände, beispielsweise der Angabe einer falschen Kontonummer oder eines ungedeckten Kontos zurückgewiesen werden, behalten wir uns vor, die hierdurch entstehenden Bankspesen gesondert in Rechnung zu stellen. Der Zahlungsvorgang wird sieben Tage nach Warenausgang aus unserem Lager ausgelöst.

Vorauskasse
Bei Neukunden behalten wir uns vor, die Lieferung nur gegen Vorauskasse zu versenden.

Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag .an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,
Weingut Königshof, Rheinallee 43, 56154 Boppard , Tel: 06742- 80550 , info@weingutkoenigshof.de  mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotenen günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen der Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf des Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendiger Umgang mit diesen zurückzuführen ist.

Jugendschutz
Gemäß dem Jugendschutzgesetz geben wir keinen Wein an Jugendliche unter 16 Jahren ab. Branntweine werden nicht an Jugendliche unter 18 Jahren abgegeben. Der Käufer bestätigt mit Abgabe der Bestellung, dass er das erforderliche Lebensalter nach dem Jugendschutzgesetz aufweist.

Scroll to Top